1. September 1939

Beginn des zweiten Weltkrieges

 

Schon wie der Erste Weltkrieg begann auch der Zweite Weltkrieg als Folge der unvermeidbaren ungleichmäßigen ökonomischen Entwicklung der kapitalistischen Staaten.

Die Aufteilung der Welt wurde mit kriegerischen Mitteln fortgesetzt.

 

Mit dem Ersten Weltkrieg war die allgemeine Krise des Kapitalismus herangereift und trat mit dem Sieg der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution 1917 offen hervor.

Die Fesseln des weltumspannenden imperialistischen Systems wurden seit dem dauerhaft durchbrochen

und es begann die Epoche des weltweiten Übergangs zum Sozialismus/Kommunismus.

 

Der Zweite Weltkrieg, der an Abscheulichkeit und Massenvernichtung alles bis dahin Dagewesene übertraf,

zeigte noch deutlicher, dass der Kapitalismus unfähig ist, die allgemeine Krise zu lösen und seine weitere Existenz immer nur weitere Vernichtung bedeutet.

Hingegen bewies die Befreiung vom Faschismus durch die Rote Armee und die Hilfe der Sowjetunion beim Aufbau,

dass ein dauerhaftes Zusammenleben der Menschheit in Frieden und Glück im Kommunismus Realität werden.

  "Immer werden wir dankbar sein! Dank euch, ihr Sowjetsoldaten!" 

 

Die Leichenberge der kapitalistischen Profitwirtschaft wachsen immer noch.

Es ist höchste Zeit, den Kapitalismus zu vernichten, bevor er auch uns vernichtet.

Es ist Zeit für das Ende der Klassengesellschaft und die Errichtung der proletarischen Demokratie durch uns!

 Es ist Zeit für den Sozialismus!

 

Literaturempfehlungen

Lenin: "Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“

Marx: "Das Kapital" Band I - III

 

Weitere Empfehlungen

Krieg - Das Lebenselixier des Kapitalismus

Der Krieg

Krieg vor dem Krieg

Die Vereinigten Staaten von Europa

Produktivkräfte - Produktionsverhältnisse

Warum sind wir für den Kommunismus? Teil 6

 

zurück                                                                                                    home