Weihnachten in Groß-Polzin Teil 6 - "Ein Jahr danach"

Pfad: www.kommunistische-kunst.de / Filme / Weihnachten in Groß-Polzin Teil 6

Nachdem Hans-Jürgen Westphal und seine Mutter Weihnachten 2008 die Zeit des Sozialismus und die Zeit des Imperialismus in dem Dorf Groß-Polzin analysiert hatten, ist er nun ein Jahr danach wieder zurück gekehrt.

Inzwischen ist seine Mutter auch keine Einwohnerin des Dorfes mehr und er zieht noch einmal Bilanz, wie die kapitalistischen Produktionsverhältnisse die Produktivkräfte im Dorf und in der Umgebung zerstört haben, und er beschreibt wie der Weg des Niedergangs unvermindert weiter beschritten wird, da immer noch kapitalistische Produktionsverhältnisse in der BRD bestehen.


Aufgenommen im Dezember 2009 und Januar 2010 in Groß-Polzin bei Anklam in Mecklenburg-Vorpommern.
Musik von VERITAS.
Fertigstellung des Filmes im März 2010.

Weihnachten in Groß Polzin Teil 6 FILM 1/9

Download:

gpteil6k01.AVI

Videobeschreibung:

Nach den Teilen 1 bis 5 zeigt diese DVD was sich nach einem Jahr in den Dörfern rund um Anklam (Murchin, Groß Polzin, Quilow, Menzlin und so weiter) geändert hat. Die Musik ist von der Band Veritas und im ersten Teil sehen wir die Zeichnungen für den neuen Kalender.

(Nähe Anklam) Weihnachten in Groß Polzin Teil 6 FILM 2/9

Download:

gpteil6k02.AVI

Videobeschreibung:

Nach einem Jahr wird erneut ein Blick auf Groß Polzin, Murchin, Quilow und andere Dörfer in der Nähe von Anklam geworfen. Der Kapitalismus befindet sich in der spätimperialistischen Phase, daher schreitet der Niedergang immer schneller fort. Selbst für kurzfristige Möchtegern-Aufschwung-Ost-Projekt ist kein Geld mehr da. Es ist noch nicht mal mehr Geld da um den Zerfall zu verlangsamen. Da wo noch 1990 Lebensmittel produziert wurden, ohne BSE, Maul- und Klauenseuche, Schweinepest und so weiter sind heute nur noch Ruinen zu finden. Gerade in der Bundesrepublik Deutschland, wo immer mehr Menschen noch nicht mal genug zu Essen haben, zerfallen Schweineställe und Kornkammern. Die Propaganda der Bourgeois tut so als ob die Landwirtschaft der DDR nicht produktiv gewesen wäre. Dabei hat es die BRD noch nie geschafft, den eigenen Bedarf an Lebensmittel zu decken. Der ökonomische Zwang Profit zu machen bringt immer neue "Lebensmittelskandale" in der BRD hervor. In den bürgerlichen Medien versprechen die Politiker dann natürlich die "lückenlose Aufklärung". Die wahren Ursachen, und das sind die Produktionsverhältnisse, werden natürlich in der selbsternannten Meinungsfreiheit verschwiegen.

(Murchin - Kulturhaus - Ungarn) Weihnachten in Groß Polzin Teil 6 FILM 3/9

Download:

gpteil6k03.AVI

Videobeschreibung:

Es gab neben zahlreichen landwirtschaftlichen Betrieben gab es eine Post, eine Kaufhalle (Konsum), Bibliothek, Arztstation, Kindergarten, Lehrlingswohnheim und das Kulturhaus mit Gaststädte. Im Sozialismus ist so etwas in einem kleinen Dorf selbstverständlich und ganz normaler Lebensstandard. Im Kapitalismus ist so etwas aber völlig unmöglich. Natürlich war jedem Kind der kostenlose Kindergartenplatz sicher. Genauso selbstverständlich wie jeder hier auf dem Dorf kostenlos zum Arzt gehen konnte. Nur im Sozialismus ist menschenwürdiges Leben möglich! Im Kapitalismus, der uns aufgezwungen wurde, ist ein menschenwürdiges Leben selbst mit viel Geld nicht möglich! Dann auch als Millionär wird man jeden Tag mit dem Verbrechen des Kapitalismus konfrontiert. Das Kulturhaus in Murchin war ein Geschenk von Ungarn an die DDR. Auch die Menschen in Ungarn haben die Konterrevolution erlebt. Auch dort hat der Kapitalismus seine völlige Unfähigkeit gezeigt. Nur durch das Drucken von weiterem Geld wird der vollständige Untergang von Ungarn hinausgezögert.

Kulturhaus Menzlin - Weihnachten in Groß Polzin Teil 6 FILM 4/9

Download:

gpteil6k04.AVI

Videobeschreibung:

Das Kulturhaus in Menzlin zefällt weiter und weiter. Hans-Jürgen hat als Jungendlicher mit seiner Band hier oft Auftritte gehabt. Dabei gab es eben gerade keinen Zwang Lieder von DDR-Bands zu spielen. Zum normalen Repertoire gehörten vorallem us-amerikanische Lieder der Woodstock-Area.

Weihnachten in Groß Polzin Teil 6 FILM 5/9 (Quilow Anklam Mecklenburg-Vorpommern)

Download:

gpteil6k05.AVI

Videobeschreibung:

In Quilow bei Anklam zeigt sich, dass der Zerfall nach einem weiteren Jahr "Freiheit und Menschenrechte" noch weiter voran geschritten ist. In der DDR war es nicht nur so, dass die Gebäude erhalten wurden, sondern es wurde in ihnen gearbeitet, es wurde in ihnen gelebt!

Weihnachten in Groß Polzin Teil 6 FILM 6/9

Download:

gpteil6k06.AVI

Videobeschreibung:

Investigativer Journalismus in den Lokalzeitungen....

Weihnachten in Groß Polzin Teil 6 FILM 7/9 (Ruinen)

Download:

gpteil6k07.AVI

Videobeschreibung:

An den vielen Dörfern um Anklam herum kann man sehr gut sehen, wie im Sozialismus alle Felder bestellt, alle Straßen belebt waren. Jetzt, in der angeblichen Freiheit, liegen die Felder brach. Seit fast 2 Jahrzehnten sterben Orte wie Brünzow, Hinrichshagen, Groß Kiesow und Groß Polzin. Alkam selbst, hat obwohl fast nur noch Renter dort wohnen, eine offizielle Arbeitslohsenquote von über 30%. Kindergärten, Kindergrippen, Schulen, Jugendhäuser, Geschäfte und Fabriken, alles wurde und wird dichgemacht. Das Video zeigt die Wahrheit, zeigt die echten blühenden Landschaften und zeigt damit eben das sich der Kapitalismus in der sterbenden, in der spätimperialistischen Phase befindet.

Weihnachten in Groß Polzin Teil 6 FILM 8/9 (Nihil desperandum)

Download:

gpteil6k08.AVI

Videobeschreibung:

Das Lied "Nihil desperandum - An nichts verzweifeln" ist von der sozialistischen Band Veritas aus Dresden. Das Lied beschreibt die große Trauer von Hans Jürgen Westphal über den Verlust der Deutschen Demokratischen Republik. Obwohl das Fernsehen der Bundesrepublik seit über einen halben Jahrhundert gegen die DDR hetzt und die Hetzte sogar noch weiter verschärft wird, zeigen sogar die Umfragen, die die Bourgeoisie selbst gemacht hat, dass sehr viele Menschen um ihren sozialistischen Staat trauern. Wohlgemerkt, fast jeder DDR-Bürger konnte das Fernsehen der BRD schon lange vor 1990 sehen. Es wäre ein leichtes gewesen, die entsprechenden Frequenzen in den Fernsehapparaten zu sperren. Aber in der Meinungsfreiheit der DDR wurde so etwas selbstverständlich nicht gemacht. Teilweise wurde, dass so genannte Westfernsehen, sogar ins Kabelnetz eingespeist und konnte, trotz anderem Farbsystems, mit Fernsehern "Made in GDR", in Farbe gesehen werden. Wieviele sozialistische Fernsehsender konnte und kann man in der BRD empfangen?

Weihnachten in Groß Polzin Teil 6 FILM 9/9

Download:

gpteil6k09.AVI

Videobeschreibung:

Hans Jürgen Westphal kommt zu der Erkenntnis, dass auch die Menschen in Murchin, Menzlin, Züssow und Groß Polzin die Klassengesellschaft erkennen werden. Wer weiß, dass er in einer Klassengesellschaft lebt, will sie abschaffen. Das Lied "Menschen werden wir sehen" am Ende des Videos könnt ihr euch natürlich von www.danile.de runterladen. In dem Lied geht es darum, dass die Verhaltensweisen der Menschen nur von den Produktionsverhältnissen bestimmt werden. Der Kapitalismus zwingt die Proletarier in Konkurrenz zu einander. In einem System wo die Menschen gegen einander aufgehetzt werden, ist es schwer ein guter Mensch zu sein. Im Sozialismus, wo die Menschen nicht in Konkurrenz zu einander stehen und frei leben, ist es sehr leicht ein guter Mensch zu sein.


 
Impressum: Michael Westphal, 01159 Dresden, kommunistische.kunst@gmx.de