Gedenken an den 75. Jahrestag

des faschistischen Überfalls

auf die Sowjetunion

 

Am 22. Juni 1941 überfiel das faschistische Deutschland die Union der sozialistischen Sowjetrepubliken.

Die Faschisten begannen mit ihren Verbündeten einen Vernichtungskrieg gegen das Sowjetvolk. 27 Millionen Menschen kamen dadurch allein auf sowjetischer Seite ums Leben.

Dörfer wurden ausgelöscht, Städte eingeebnet, Industrie- und Verkehrsanlagen vernichtet.

Auf ihrem Rückzug zerstörte die deutsche Wehrmacht die letzte noch erhaltene Infrastruktur.

 

"Schienenwolf" bei der Zerstörung sowjetischer Gleisanlagen

 

Der Vernichtungskrieg endete erst am 8. Mai 1945, dem Tag der Befreiung. Die deutsche Wehrmacht kapitulierte bedingungslos.

Damit endete der Zweite Weltkrieg in Europa.

Das faschistische Deutschland hatte Europa einen Vernichtungskrieg eines bis dahin ungekannten Ausmaßes mit 60 Millionen Toten

und einer faschistischen Terrorherrschaft in fast ganz Europa aufgezwungen.

Ewig sind wir dem Sowjetvolk für die Befreiung vom Faschismus zu Dank verpflichtet.

  "Immer werden wir dankbar sein! Dank euch, ihr Sowjetsoldaten!" 

 

In einem Teil Europas konnte dann auch die Ursache für Faschismus und Krieg beseitigt werden, das privatkapitalistische Eigentum an den Produktionsmitteln.

Das gesellschaftliche Eigentum an den Produktionsmitteln wurde hergestellt und damit die Voraussetzung für einen dauerhaften Frieden geschaffen.

Es entstanden neben der Sowjetunion weitere sozialistische Staaten.

Die Deutsche Demokratische Republik war einer von ihnen.

 

Der Zweite Weltkrieg bewies noch einmal überdeutlich, dass der Kapitalismus unfähig ist, die allgemeine Krise des Kapitalismus zu lösen

und seine weitere Existenz nur immer weitere Vernichtung bedeutet.

Genauso wie die Befreiung vom Faschismus durch die Rote Armee und die Hilfe der Sowjetunion beim Aufbau sowie die Lebensrealität im Sozialismus bewiesen,

dass ein dauerhaftes Zusammenleben der Menschheit in Frieden und Glück möglich ist.

 

Die Leichenberge der kapitalistischen Profitwirtschaft wachsen immer noch.

Es ist höchste Zeit, endlich den Kapitalismus zu vernichten, bevor er auch uns vernichtet.

Es ist Zeit für die Herrschaft des Volkes im Interesse des Volkes.

Es ist Zeit für den Sozialismus!

 

 

Weitere Empfehlungen

Der Zweite Weltkrieg

Stalingrad

Fetscherstein

70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus in Dresden

Der Erste Weltkrieg

Krieg - Das Lebenselixier des Kapitalismus

Warum sind wir für den Kommunismus? Teil 6

 

 

Literaturempfehlungen

Lenin: "Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“

Marx: "Das Kapital" Band I - III

 

 

zurück                                                                                                    home