Demokratie

von Hans-Jürgen Westphal

 

„Demokratie,das ist nichts weiter als die Diktatur einer Klasse über die andere. In Athen herrschten die Sklavenhalter über die Sklaven, in der BRD herrscht die Bourgeoisie über das Proletariat.“ „Eine, wie ich finde, sehr einfache Wahrheit.“ „Ja, und dennoch reden auch Leute, die das eigentlich wissen müßten, die diese einfache Wahrheit kennen müßten, ja, weil sie in der DDR in Schulen und Universitäten den Schülern und Studenten diese einfache Wahrheit sogar vermittelt haben, heute von ‘Demokratieabbau’.“ „Ha, als wenn die Herrschaft der Bourgeoisie über das Proletariat, als wenn die Diktatur der Bourgeoisie abgebaut wird.“ „Sie bedauern den ‘Demokratieabbau’, wir sind ja sogar  f ü r  Demokratie a b b a u .“ „Richtig, denn die Diktatur des Proletariats gegenüber der Bourgeoisie, die proletarische Demokratie ist schon Demokratieabbau, denn im Verhältnis zum Proletariat ist die Bourgeoisie eine Minderheit. Und diese reaktionäre Klasse, die Bourgeoisie, kann nur mit Gewalt von ihrem reaktionären, verbrecherischen, menschheitsfeindlichen, meschheitsvernichtenden Handeln abgehalten werden. Absolut nur mit Gewalt.“ „Gewalt, ja, denn die  V e r h i n d e r u n g  der Kriege, der tagtäglichen Verbrechen, eben der ökonomisch begründeten Verhaltensweisen der Bourgeoisie, die  V e r h i n d e r u n g  der Gewalt der Bourgeoisie erfordert Gewalt, eben  u n s e r e  Gewalt, die letztlich 

Abschaffung aller Gewalt ist. Die Diktatur des Proletariats ist die Aufhebung aller Diktatur.“ „Sagen wir, der Anfang vom Ende der Diktatur. Weil die Diktatur des Proletariats schon kein ‘richtiger’ Staat mehr ist, keine Unterdrückungsmaschinerie einer Ausbeuterklasse gegenüber den Auszubeutenden, denn die Bourgeoisie wird ja vom Proletariat  n i c h t  ausgebeutet. Die Ausbeutung wird in der proletarischen Demokratie verhindert, eben gewaltsam verhindert. Die proletarische Demokratie ist die Aufhebung aller Ausbeutung. Sie ist das Ende aller Ausbeutung.“ „Die Bourgeoisie wird gezwungen, keine Bourgeoisie mehr zu sein.“ „Die Diktatur des Proletariats, die proletarische Demokratie ist der erste Schritt zur Aufhebung der Bourgeoisie und des Proletariats und letztlich aller Klassen.“ „Obwohl das alles so einfach ist, das sind einfache Wahrheiten, reden jene ‘klugen Leute’ heute vom ‘Demokratieabbau’.“ „Was da in Wirklichkeit passiert, von den ‘klugen Leuten’ ‘Demokratieabbau’ genannt, ist weiterer Aufbau, Ausbau der Demokratie, ist die Festigung, die Sicherung der Ausbeutung des Proletariats durch die Bourgeoisie.“ „Sie, sollten wenigstens bei der Gelegenheit erkennen, die ‘klugen Leute’, daß nur ihr  f a l s c h e s  V e r s t ä n d n i s  v o n  Demokratie abgebaut wird.“ „Die formale Gleichheit in der bürgerlichen Demokratie wird für die ‘klugen Leute’ als  f o r m a l e  Gleichheit sichtbar, für sie erkennbar. Ihre Illusionen von Demokratie, von dem was Demokratie ihrer Meinung nach sei, das wird ‘abgebaut’. Desillusionierung ist gut für  u n s !“ „Die  f o r m a l e  Gleichheit, ja, denn in Wirklichkeit gibt es keine Gleichheit in der Bourgeoisdemokratie, es gibt die  r e a l e  Diktatur der Bourgeoisie über das Proletariat, also  e x t r e m e  U n g l e i c h h e i t .“ „Wir haben keine Illusionen von Demokratie, egal von welcher, wir sind deshalb ohne Wenn und Aber für  D e m o k r a t i e a b b a u , also für die proletarische Demokratie, also für die Diktatur des Proletariats. Wir kämpfen für  u n s e r e n  Staat!“ „Ja! Diktatur des Proletariats, jetzt!“

 

 

weitere Geschichten

zurück                                                                                                          home